Nudel mit starkem Charakter

Pasta mit vollem Korn: Was hier so einfach klingt, ist in Wirklichkeit die Ausnahme. Aber damit nicht genug: Alexander  Gross und Pur Südtirol bringen ehrliche Vollwertnudeln auf den Markt, bei denen das ausschließlich aus  biologischer Landwirtschaft stammende Getreide eigens frisch gemahlen wird. Genutzt werden für die  Pastaherstellung auch die Keimlinge, der gehaltsvollste und wertvollste Teil des Korns mit hohem Anteil an Eiweiß  und essentiellen Aminosäuren sowie einem Vielfachen an Vitaminen und Mineralien.

Für die verschiedenen Nudeltypen wird vornehmlich regionales oder aus dem alpinen Raum stammendes Mehl verwendet. Die  Mehlsorten reichen von Hartweizen, Buchweizen und Dinkel zu regionalen Besonderheiten wie Roggen und alten Kornsorten wie Emmer und Einkorn. „Vor allem Pasta aus echtem Roggen ist ein Novum“, so Pastalpina-Gründer Alexander Gross. „Diese Nudeln  werden zu einem überwiegenden Teil mit Roggenmehl hergestellt und fallen optisch durch ihre dunkelgraue Farbe auf“, so Gross. 

Exklusiv auf regionales Getreide will Alexander Gross bei der Pasta aus Roggen und Dinkel setzen. Das Ergebnis? Raue Oberfläche, dank der die Sauce besser aufgenommen wird und ein deutlich intensiverer, unverkennbarer Genuss – natürlich auch dank der ausgewählten Mehlmischungen mit wertvollen Inhaltsstoffen. Eben ganz entsprechend der Philosophie: Genuss vollwertig genießen!