Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Krautstrudel

 
für 4 Personen
Krautfüllung
400 g Weißkraut (Weißkohl)
40 g Butter
50 g Zwiebel,
fein geschnitten
20 g Speck, in kleine Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
50 ml Weißwein
250 ml Gemüsebrühe
oder Wasser
½ TL Kümmel

Kartoffelfond
80 g mehlige Kartoffeln
1 EL Olivenöl
1 Schalotte
½ Knoblauchzehe
Gemüsefond
Pfeffer aus der Mühle
Salz

Weiteres
200 g Ziehteig
(siehe -Seite 54)
30 g Brotbrösel zum -Bestreuen
50 g zerlassene Butter zum Bestreichen
Olivenöl
Majoranblätter
12 kleine Speckscheiben

Krautfüllung

  • Weißkraut waschen, halbieren, den Strunk entfernen und das Weißkraut in Blättchen oder Streifen schneiden.
  • In einem Kochtopf Butter schmelzen, Zwiebel darin dünsten, den Speck hinzufügen und mitdünsten bis er glasig ist. Dann das Kraut dazugeben, salzen und pfeffern, mit Weißwein löschen und die Gemüsebrühe dazugießen.
  • Zugedeckt langsam fertig dünsten, zum Schluss mit Kümmel abschmecken und erkalten lassen.
  • Kartoffelfond
  • Kartoffeln schälen, in 2 x 2 cm große Stücke schneiden und etwa 20 Minuten in Salzwasser weich kochen.
  • Schalotten in Olivenöl dünsten, die gekochten Kartoffeln und Knoblauch dazugeben, mit Gemüsefond aufgießen und kurz kochen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen und im Mixer fein pürieren.

Fertigstellung
  • Den Ziehteig dünn ausziehen. Mit Brotbröseln 1/3 des Teiges bestreuen und die Krautfüllung darauf verteilen, den restlichen Teig mit zerlassener Butter bestreichen und den Strudel locker einrollen.
  • Die Oberfläche des Strudels ebenfalls mit Butter -bestreichen und im vorgeheizten Backrohr backen.
  • Den Strudel in Scheiben schneiden und auf dem Kartoffelfond mit Olivenöl und Majoranblättern anrichten. Dazu servieren Sie Speckscheiben.
Krautfüllung: etwa 15 Minuten
180 Grad
etwa 20 Minuten

TIPP
Für einen Blaukrautstrudel verwenden Sie anstelle des Weißkrauts gedünstetes Blaukraut und Äpfel.

Quelle: 33 x Strudel - So genießt Südtirol - Heinrich Gasteiger, Gerhard Wieser, Helmut Bachmann

 Zurück zur Liste 
 
 
 



Gratis Versand
*ab 99,99 € Bestellwert
 
Partnershop
für Schweizer Kunden
   

Montag bis Freitag
08.00 - 17.00 Uhr
 
Genussmarkt Meran (Infos und Lage)
I - 39012 Meran
Freiheitsstr. 35
T +39 0473 012 140
 
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9.00 – 19.30 Uhr
Sa : 9.00 – 18.00 Uhr
Genussmarkt Bruneck (Infos und Lage)
I - 39031 Bruneck
Herzog-Sigmund-Str. 4/a
T +39 0474 050 500
 
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 7.30 - 19.15 Uhr
Sa 7.30 - 17.00 Uhr
Genussmarkt Bozen (Infos und Lage)
I - 39100 Bozen
Perathonerstr. 9
T +39 0471 095 651
 
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7.30 – 19.30 Uhr
Sa : 9.30 – 18.00 Uhr
 
Qualität aus Südtirol -
Südtiroler Herkunft & geprüfte Qualität
Qualität Südtirol Roter Hahn Südtiroler Speck Südtiroler Apfel Südtiroler Wein Tis innovation park
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing