Honigschnitten

Zutaten:

460 g Südtiroler Bienenhonig
1 Prise Salz 
120 g Sultaninen 
2 Eier 
2 TL gemahlener Kardamon 
2 TL Nelkenpulver 
4 TL Zimt 
120 g fein gehackte Mandeln 
400 g Weizenvollkornmehl 
100 g Roggenvollkornmehl 
3 TL Hirschhornsalz 
3 EL Wasser 
140 g Butter  

Zubereitung:

Honig, Butter und Salz bei schwacher Hitze leicht erwärmen, in eine Rührschüssel geben und abkühlen lassen. Eier und Gewürze zu dem Honiggemisch geben und alles schaumig schlagen. Die Mandeln, das Weizen- und Roggenvollkornmehl dazugeben und untermengen. Das Hirschhornsalz im Wasser auflösen und unter den Teig rühren. Den Teig 15 Min. quellen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig mit einem angefeuchteten Teigschaber auf das vorbereitete Backblech streichen. Auf der Teigoberfläche etwa 6 cm große Quadrate markieren und diese mit geschälten Mandeln verzieren. Nach einer Backzeit von etwa 30 Min. den Honigkuchen etwas auskühlen lassen und in Quadrate schneiden. Dieses Honiggebäck hält sich sehr lange frisch, wenn es in Alufolie verpackt, kühl gelagert wird.