Knuspriger Apfelkuchen

Für 1 runde Tortenform mit ca. 28 cm Durchmesser

Mürbteig:
200 g kalte Butter
500 g Weizenmehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
200 g Zucker
1 Msp. Vanillemark
3 Eier
125 ml Sauerrahm
Schale von 1 unbehandelten Zitrone

Fülle:
1 kg Äpfel (Boskop, Golden, Gravensteiner)
3–4 EL Zucker
1 Schnapsglas Calvados
100 g Mandeln, gehackt
Butter für die Form
Staubzucker und gehackte Mandeln zum Bestreuen

1. Mürbteig laut Grundrezept zubereiten und ca. 50 Minuten kühl stellen.
2. Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zucker mit 2–3 EL Wasser aufkochen, Apfelstücke darin ca. 5 Minuten dünsten, mit Calvados abschmecken und abkühlen lassen.
3. Teig halbieren, eine Hälfte ausrollen, in eine befettete Tortenform geben und einen Rand hochdrücken. Gedünstete Apfelstücke und Mandeln mischen und gleichmäßig auf den Tortenboden verteilen. Die 2. Teighälfte ebenfalls auf bemehlter Fläche ausrollen, über die Äpfel legen und andrücken.
4. Kuchen im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 30–40 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und dann mit Staubzucker und gehackten Mandeln bestreut servieren.

 Zurück zur Liste