HINWEIS: Nur bei Bestellungen mit erfolgreichem Zahlungseingang die innerhalb 12.12 abgeschlossen werden, können wir eine Zustellung vor Weihnachten garantieren.

Der Schmugglerkaffee aus dem Vinschgau

Für die meisten von uns unvorstellbar. Kleine Südtiroler Kaffeemanufakturen zeigen, dass auch hierzulande das Handwerk des Kaffeeröstens hochgehalten werden kann. Das jüngste spannende Projekt: der Schmugglerkaffee Kuntrawant aus dem oberen Vinschgau.

Mit dem Schmuggeln kennt man sich im Vinschgau aus. Hier ist dafür der Ausdruck „Kuntrawant“ bekannt, der sich auf das italienische „contrabbando“ für „Schmuggel“ zurückführen lässt. Bis in die 1970er-Jahre wurde jede Menge Kaffee von Graubünden in den Vinschgau geschmuggelt. An diese Tradition knüpft Josef Gander aus Prad am Stilfserjoch an: Er röstet aus Leidenschaft „Schmugglerkaffee“. Wer hier einkehrt, dem schlagen schokoladige, nussige, würzige Aromen entgegen – eben Kaffee in all seinen Nuancen. Die Bohnen bezieht Josef Gander vorzugsweise aus Mittel- und Südamerika, das Ergebnis des schonenden Röstprozesses ist ein milder Espresso bzw. Filterkaffee. Verkosten kann man Kuntrawant direkt im Cafè Gander am Dorfplatz von Prad, als Espresso oder Filterkaffee ist der Schmugglerkaffee in den drei Verkaufspunkten von Pur Südtirol in Meran, Bozen und Bruneck erhältlich.