Kochen mit Kindern macht Spaß

Aber auch eine der schönsten Erfahrungen, die ein Kind machen kann. Kinder sind wahnsinnig neugierig und helfen gerne bei der Planung und Zubereitung des Essens mit. Kinder gehören in die Küche. Denn nirgendwo sonst lernen sie so viel über Speisen und Ernährung. Nirgendwo sonst schaffen sie so lustvoll einen Bezug zum Essen. Und nirgendwo sonst können sie mit so viel Spaß einen wichtigen Beitrag zum Familienleben leisten.

Wenn Kinder ihre eigenen Gemüsestreifen schneiden und sie in eine selbst gemachte Sauce eintauchen, schmeckt ihnen das viel besser wie ein herkömmlicher, gemischter Salat. Sogar Kinder, die normalerweise kein Gemüse essen, lassen sich von einer Gemüsesuppe begeistern, wenn sie das Gemüse für die Suppe selbst geschnippelt haben. Kinder, die bestimmte Obstsorten nicht essen, sind von Obstspießchen oder selbst zubereiteten Früchte-Milchdrinks fasziniert. Kleine Geschichten oder fantasievolle Namen machen aus langweiligen Gerichten spektakuläre Speisen, die oft zu Lieblingsgerichten werden. Wichtig ist aber auch, dass es zum gesunden Essen einen angemessenen Rahmen braucht, der zum Genießen einlädt. Kinder orientieren sich an ihren Vorbildern; nehmen sie sich also Zeit gemeinsam mit ihnen zu essen, ohne Fernseher und ohne Ablenkung. Die Kleine genießen einen schön gedeckten Tisch. Ein gemütliches Gespräch während der Mahlzeit fördert die Verdauung und reduziert die Essensgeschwindigkeit. Probieren Sie ein Gericht auch öfters aus, Kinder brauchen Zeit sich an neue Geschmäcker zu gewöhnen. Lassen Sie Kinder, so oft es geht, selbst Hand anlegen bei der Zubereitung von Gerichten, Sie werden sehen, es lohnt sich und es schmeckt!