Buchweizensuppe

Von: Pur Südtirol

Zubereitungszeit: 00:30

Zutaten:
  • 50 g Zwiebeln
  • 20 g Lauch
  • 30 g Karotten
  • 30 g Butter
  • 100 g Buchweizenkörner,
  • ohne Fett geröstet
  • 1 l Gemüsebrühe oder Wasser
  • ½ Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 TL Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eigelb
  • 50 ml Sahne
  • Weiteres
  • 60 g Ziegenquark oder Topfen (Quark), zu 4 kleinen Nocken geformt
  • 1 TL Schnittlauch,
  • fein geschnitten, zum Garnieren
  • 4 Basilikumherzen zum Garnieren
  • 1 EL Olivenöl zum Garnieren


Zubereitung

  • Zwiebeln, Lauch und Karotten putzen, schälen, in kleine Würfel schneiden und in Butter anschwitzen.
  • 90 g der Buchweizenkörner dazugeben und mit heißer Gemüsebrühe aufgießen.
  • Suppe kochen, bis die Buchweizenkörner weich sind.
  • Die Suppe mit gehacktem Knoblauch, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen.
  • Vor dem Servieren Eigelb und flüssige Sahne verrühren, in die Suppe einrühren und pürieren (die Suppe darf nicht mehr kochen).
  • Buchweizensuppe mit Ziegenquarknocken, Schnittlauch und den restlichen 10 g gerösteten Buchweizenkörnern garnieren. Mit Basilikumherzen und Olivenöl servieren.

TIPPS
1. Als geschmackliche Ergänzung können Sie zum Schluss auch etwas Olivenöl und Knoblauch in die Suppe geben.
2. Sie können die Suppe auch ohne Eigelb und Sahne und unpüriert zubereiten.
3. Servieren Sie zu dieser Suppe Tirtlen oder Grissini.
4. Sie können anstelle der Buchweizenkörner auch grobes Buchweizenmehl verwenden.

Quelle: So genießt Südtirol 33x Suppen