Manzoni Bianco 2018

Baron Widmann

Manzoni Bianco 2018 - Baron Widmann
Artikel Nr. 129172
Beschreibung
Der Manzoni Bianco von Baron Widmann glänzt mit eleganter Zurückhaltung und einladendem Tiefgang. Nach acht Monaten im Edelstahltank blitzt der Manzoni Bianco im typischen Schimmer zwischen grün- und strohgelb. Der Nase zeigt er sich unaufdringlich mit feinen Aromen von Jasmin, Honig und etwas Zitrus. Ebenso elegant verhalten tritt er weich an den Gaumen, entfaltet langsam schöne Fülle und Struktur, die als Parkett für die ausgeprägte Mineralität dienen. Zum Abschied winkt er nochmal mit seinem zarten Aroma. Ein durch und durch angenehmer Geselle, auch zu Tisch: Aperitif, leichte Vorspeisen, Grillgemüse oder Fisch begleitet er stilsicher.

Schon gewusst: Der Manzoni Bianco, auch bekannt als Incrocio Manzoni 6.0.13, entstand Anfang der ‘30er als Kreuzung von Riesling und Weißburgunder am Weinbauinstitut Conegliano in Venetien. Seinen Namen bezieht die Kreuzung von Luigi Manzoni, damaliger Leiter des Weinbauinstituts.
Zutaten
Enthält Sulfite

Ursprungsland: Italien
Bewertungen
  •  .
  • .
  • .
  • .
  • .

0 /5

  • : 0
  • : 0 / 5

 0 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
×
Weitere Produkte aus dieser Kategorie
Weissburgunder "Gran Riserva V Years" 2012 Weissburgunder "Gran Riserva V Years" 2012 Weissburgunder "Gran Riserva... Kellerei Meran Meran
Der Weissburgunder „Tyrol“ der Kellerei Meran hat eine funkelnde strohgelbe Farbe. Das Bukett erinnert an Äpfel und Birnen mit einem Hauch von Honig und frischen Nüssen. Am Gaumen präsentiert sich der Wein saftig und frischer Säure und...
0.75 l
€ 58,50 € 63,25
1
-
+
Riesling 2018 Riesling 2018 Riesling 2018 Weingut Unterortl Unterortl
Der Riesling der Kellerei Unterortl Castel Juval zeigt sich als mineralisch fruchtiger Weißwein mit einer kennzeichnend saftigen Frische, Qualitätsmerkmal der Weine aus dem Vinschgau. Das sortenreine Traubengut wird streng von Hand...
0.75 l
€ 24,10
1
-
+
Cuvée Weiss "Weisses Handwerk" 2017 Cuvée Weiss "Weisses Handwerk" 2017 Cuvée Weiss "Weisses... Kiemberger - Kofler Norbert Kiemberger - Kofler Norbert
Mittelgelbe Farbe, würzige rauchige Aromen paaren sich mit exotischen nach Grapefruit und Mango, im Geschmack harmonisch und körperreich.
0.75 l
€ 28,10
1
-
+
Inhalt: 0.75 l (€ 28,00 / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

€ 21,00

Voraussichtliche Lieferzeit: 9-11 Werktage

Gebiet

Wipptal

Rebsorte

Cuvée weiss

Alkoholgehalt

14.30%

Passt zu

Aperitif, Fisch, Gemüse, leichte Vorspeisen

Beschreibung
Der Manzoni Bianco von Baron Widmann glänzt mit eleganter Zurückhaltung und einladendem Tiefgang. Nach acht Monaten im Edelstahltank blitzt der Manzoni Bianco im typischen Schimmer zwischen grün- und strohgelb. Der Nase zeigt er sich unaufdringlich mit feinen Aromen von Jasmin, Honig und etwas Zitrus. Ebenso elegant verhalten tritt er weich an den Gaumen, entfaltet langsam schöne Fülle und Struktur, die als Parkett für die ausgeprägte Mineralität dienen. Zum Abschied winkt er nochmal mit seinem zarten Aroma. Ein durch und durch angenehmer Geselle, auch zu Tisch: Aperitif, leichte Vorspeisen, Grillgemüse oder Fisch begleitet er stilsicher.

Schon gewusst: Der Manzoni Bianco, auch bekannt als Incrocio Manzoni 6.0.13, entstand Anfang der ‘30er als Kreuzung von Riesling und Weißburgunder am Weinbauinstitut Conegliano in Venetien. Seinen Namen bezieht die Kreuzung von Luigi Manzoni, damaliger Leiter des Weinbauinstituts.
Enthält Sulfite

Ursprungsland: Italien
Details zum Produzenten
Die Eigenbaukellerei Baron Widmann befindet sich im alten Familienansitz im Ortskern von Kurtatsch. 1783 erwarb unser Vorfahre Johann Mathias von Kager zu Mayregg und Entiklar den Herrensitz. Der älteste bestehende Gebäudekörper stammt aus der Gotik und erfuhr eine bedeutende Erweiterung zur Zeit der Renaissance. 1708 wurde ein Anbau gegen Süden errichtet, welcher 1860 nochmals um zwei Stockwerke erhöht wurde. Der letzte erwähnenswerte Umbau fand 1904 statt. Seit Generationen widmen wir uns nebst der landwirtschaftlichen Tätigkeit vor allem dem Weinbau.Im Jahr 1977 ist man durch Rodungsarbeiten im familieneigenen Nockerischen Weingut auf römerzeitliche Fundstücke gestoßen. Während der anschließenden, umfangreichen archäologischen Grabungen barg man auch Holzteile eines Rebstockes, welche aufgrund von Münzfunden auf 300 n. Chr. datiert wurden.
Bewertungen
Kunden haben sich ebenfalls angesehen