Nudelteigtaschen mit schwarzen Bohnen und Sesam

Nudelteigtaschen für 4-6 Personen:

Teig:

  • 400 g Hartweizenmehl
  • 200 g Wasser
  • Salz

Füllung:

  • 250 g schwarze Bohnen, getrocknet (24 h eingeweicht)
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Bohnenkraut
  • 1 Zwiebel
  • etwas Chilipulver
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz

Garnitur

  • Olivenöl
  • Sesam, schwarz

Zubereitung

  • Das Wasser der eingeweichten Bohnen abgießen, und die Bohnen in frischem Wasser mit Lorbeerblättern und Bohnenkraut in ca. 45 Minuten weich kochen.
  • Die weich gekochten Bohnen abgießen, dabei das Kochwasser auffangen.
  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten. Bohnen dazugeben und 5-10 Minuten mitbraten. Mit Salz und Chilipulver abschmecken.
  • Das Bohnen-Zwiebel-Gemisch mit dem Pürierstab fein pürieren. Falls die Masse zu dickflüssig ist, noch etwas Kochwasser dazugeben.
  • Das Hartweizenmehl mit dem Wasser und der Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten (ca. 10 Minuten lang). In Klarsichtfolie einwickeln und min. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Den Nudelteig portionsweise, mit Hilfe einer Nudelmaschine, 2 mm dünn ausrollen und Kreise ausstechen. Für große Teigtaschen sollte der Durchmesser ca. 10 cm betragen, für kleine Teigtaschen ca. 6 cm.
  • Ein bis zwei Teelöffel Bohnenpaste auf jeden Kreis geben und zusammenfalten zu Halbkreisen.
  • Teigränder gut andrücken.
  • In kochendem Salzwasser garen, bis die Teigtaschen an die Oberfläche kommen.
  • Teigtaschen mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und mit Olivenöl sowie Sesam anrichten und servieren.

Tipps: Diese Taschen können auch mit Kartoffelteig zubereitet werden. Falls Füllung übrig bleibt, kann sie gut als Brotaufstrich verwendet werden.

Rezept: Erica Corbellini nach einem Rezept von Antonella Bellutti