Süße Apfelfladen

 

„Diese süßen Fladen lassen sich so einfach zubereiten, dass auch Kinder ohne Bedenken und mit viel Spaß beim Kneten und Belegen mithelfen können.“ – Cristina Mauri

Zutaten (für 2 Fladen)

  • 250 g Gerste-Hafer Brot Backmischung Meraner Mühle
  • 175 ml ca. Wasser
  • 3 rote Südtiroler Äpfel
  • ¼ TL Vanillepulver
  • ½ TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 50 g Studentnfutter Meraner Mühle
  • Johannisbeere oder andere rote Früchte
  • 100g Naturjoghurt (zum Garnieren)

 

Zubereitung:

  1. 250 g Gerste-Hafer Brot Backmischung von Meraner Mühle in eine große Schüssel geben. Wasser dazugeben in ca. 15 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Ein paarmal in der Schüssel falten, abdecken und gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat-
    *wer mag, kann einen Teig mit höhere Flüssigkeitsanteil zubereiten und die Wassermenge auf circa 220 ml erhöhen. Somit entsteht ein etwas wenig fester Teig, der sich ausgezeichnet zum Backen im Steinofen oder mit dem Pizzastein eignet.
  2. Während der Gare, 2 ½ Äpfel (den Rest brauchen wir zum Schluss) waschen, schälen, in Würfel schneiden und in einen Topf geben. Zitronensaft dazugeben und bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten kochen. Immer wieder mal kontrollieren.
  3. Zu den gekochten Äpfeln Zimt, Vanille und Nelkenpulver geben und gut unterrühren. Das Anschließend zu einer glatten Masse pürieren.
  4. Nach der Gare den Teig in zwei gleichgroße Teiglinge teilen. Beide Teiglinge zu Kugeln rundschleifen. Arbeitsfläche mit Gries bestreuen und Teiglinge ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Von Hand jeden Teigling zu einem einigermaßen gleichförmigen Kreis ausdrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C ca. 10 Minuten lang backen, bis der Rand durch und goldbraun ist.
  6. Fladen aus dem Ofen nehmen und mit dem Apfelmus bestreichen. Nach Belieben Apfelscheiben (wir haben mit einem Keksausstecher Sterne gemacht!), Studentenfutter, rote Johannisbeeren (oder andere rote Früchte) und ein paar Löffelchen Joghurt darauf verteilen.

Backtemperatur: 220 °C                             Backzeit: 10 Minuten

Zubereitungszeit: 01:30-02:00

 

Foto und Rezept: Cristina Mauri - Good Food Lab

Passende Produkte