Ahrntaler Graukäse

Der Ahrntaler Graukäse ist ein ganz besonderer Sauermilchkäse, der seit vielen hundert Jahren in den Tiroler Alpen verbreitet ist. 

Das Ausgangsprodukt für diesen Südtiroler Graukäse ist die komplett abgerahmte Milch, wie sie von der Butterherstellung übrigbleibt. Diese Milch gibt man in spezielle Behälter und wartet ab, bis sie gerinnt. Die geronnene Milch wird erwärmt, dabei tritt die Molke aus und der entstehende Käsebruch wird von Hand zerkleinert. 

Ein so gewonnener, besonders würziger Almkäse reift einige Wochen lang in den typischen Formen. Dann hat dieser Südtiroler Graukäse ein unverwechselbares, geradezu animalisches Aroma. Geschmacklich dominieren Bitternoten, die sich mit zunehmender Reife weiterentwickeln.

Förderkreis Slow Food
​Viele traditionelle Techniken zur Zubereitung derart würziger Almkäse sind mittlerweile in Vergessenheit geraten. Das Projekt Förderkreis Ahrntaler Graukäse hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, an diese ursprünglichen Herstellungsweisen zu erinnern und sie wieder zu verbreiten. Heute gibt es im Ahrntal ca. 30 Produzenten, welche sich der Verarbeitung von Graukäse verschrieben haben.

 

Tags: Käse

Passende Produkte
TIPP!
Ahrntaler Graukäse Ahrntaler Graukäse Knollhof Knollhof
1.2 kg
€ 24,30
1
-
+
Graukäse Bio Graukäse Bio Moserhof Moserhof
0.28 kg
€ 5,59
1
-
+