HINWEIS: Nur bei Bestellungen mit erfolgreichem Zahlungseingang die innerhalb 12.12 abgeschlossen werden, können wir eine Zustellung vor Weihnachten garantieren. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Apfelstrudel

Für den Teig
285 g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
140 g Zucker
125 g weiche Butter, in Würfel
geschnitten
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei

Für die Fülle
4 Äpfel Gala
1 EL Rosinen
1 EL Haselnüsse, gehackt
½ EL Pinienkerne
½ EL Semmelbrösel
1 Msp.Zimt
½ TL Rum
½ TL Zitronensaft
Eigelb zum Bestreichen

Zum Anrichten
Sahne zum Servieren

Zubereitung
Teig: Mehl sieben und mit Backpulver vermischen. Mehl auf ein Nudelbrett geben und in der Mitte eine Mulde formen. Restliche Zutaten in die Mulde geben und zu einem glatten Teig kneten. Teig im Kühlschrank 30 Minuten rasten lassen.

Fülle: Äpfel schälen,  entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Alle restlichen Zutaten dazugeben und gut vermischen.

Fertigstellung:  Teig etwa 3  bis 4mm dünn auf einem sauberen Küchentuch ausrollen. Füllung der gesamten Länge nach in der Mitte auslegen, Teig darüber  schlagen, gut andrücken und mit der Teignaht nach unten auf das leicht befettete Backblech legen. Strudel mit Gabel etwas  einstechen und mit einem verquirltem Eigelb leicht bestreichen. Backofen auf 180 Grad vorwärmen und Apfelstrudel 40 Minuten  backen. Mit eschlagener Sahne servieren.

Tipp
Ideal für dieses Gericht ist der mit Anfang September wieder im Handel erhältliche Apfel der Sorte Gala der VI.P (Verband der Vinschgauer Produzenten für Obst und Gemüse). Alternativ eignen sich auch der Golden Delicious oder der Jonagold.